[ Kostenlos Best ] A Hard Day's Night - The Beatles. Die einzige autorisierte Biographie. Update 2002Autor Hunter Davies – Albawater.co

Hunter Davies, Kolumnist der Sunday Times, schlosseinen Exklusiv Vertrag mit den Beatles Er arbeitete in der Folge achtzehn Monate lang mit ihnen gemeinsam an dieser einzigen von ihnen selbst autorisierten Biografie, die weltweit zum Bestseller wurde Eine Unmenge ist seither ber die Fab Four geschrieben worden, doch das Buch von Hunter Davies bleibt die einzige offizielle Biografie und zeichnet bis ins kleinste Detail die Welt nach, in der sich die Beatles damals bewegten Der Autor blieb im Freundeskreis aller Gruppenmitglieder, verkehrte in ihrem Umfeld und konnte so den Verlauf ihrer Solokarrieren und ihr Privatleben bis heute aus erster Hand dokumentieren Die Beatles waren zweifellos die einflussreichste Band des 20 Jahrhunderts, sie schrieben eine der gro artigsten Erfolgsgeschichten der Pop Musik ber kaum eine Musikgruppe sind so viele B cher erschienen wie ber die Beatles Inzwischen ist die Beatles Literatur kaum noch berschaubar Da m sste man annehmen, dass ihre Geschichte l ngst abgeschlossen ist.Nun hat der Hannibal Verlag, wo erst k rzlich ein grandioser Bildband zur Rivalit t Beatles Rolling Stones erschien, eine weitere Beatles Publikation herausgebracht, die bereits vor 43 Jahren das erste Mal ver ffentlicht wurde Ein weiterer Beitrag in der steigenden Flut von Beatles B chern Nein Die Beatles Biografie des britischen Musikjournalisten Hunter Davies Jg 1936 ist die einzige von den Beatles selbst autorisierte Biografie Als sie 1968 erschien, war die Beatles Welt noch in Ordnung Davies schloss 1966 als Kolumnist der Sunday Times einen Exklusivvertrag mit den Beatles ab Daraufhin begleitete er 18 Monate lang die Fab Four und konnte sie ganz privat erleben Er durfte bei den Aufnahmen in den ber hmten Abbey Road Studios dabei sein und lernte ihre Eltern und ihren Freundeskreis kennen.In 34 Kapiteln entstand damals das definitive Beatles Buch, f r das Davies nicht nur um fangreiches Material zusammengetragen hatte, sondern in zahlreichen Interviews mit den vier Hauptpersonen interessante und pers nliche Details erfuhr Dazu reicherte er seine Aufzeichnungen mit unver ffentlichten Fotos und Originaldokumenten an, auf die er w hrend seiner Recherchearbeiten gesto en war ber viele Jahre blieb diese Biografie so, wie sie 1968 erschien Erst im Jahre 1985 erlebte sie eine erste berarbeitung mit einem ausf hrlichen Nachwort Darin beschrieb Davies, was seit der Ver ffentlichung der ersten Auflage geschehen war Immerhin hatten die vier Musiker l ngst ihre Solo Karrieren gestartet und John Lennon war erschossen worden.Nun, nach weiteren 25 Jahren, hat Davies die Biografie noch einmal berarbeitet und erg nzt Ausschlaggebend f r ihn war dabei die berraschende Tatsache, dass die Beatles noch heute als die wichtigste, einflussreichste und beliebteste Band in der Musikgeschichte angesehen werden und dass ihr Einfluss selbst auf die Musik des 21 Jahrhunderts immer noch sp rbar ist.Nat rlich geht es in diesem Buch in erster Linie um die Beatles und ihre Musik, vor allem ihre besagte klassische Phase steht im Mittelpunkt Doch immer wieder betrachtet der Autor auch politische und soziale Aspekte der 60er Jahre Die Neuauflage hat er au erdem mit einem informationsreichen Anhang u.a Diskografie versehen.Fazit Mit dieser Biografie werden die Beatles wieder lebendig Authentischer kann ein Beatles Buch nicht sein, daher ein Muss f r jeden Beatles Fan und f r solche die es noch werden wollen.Manfred Orlick Als Teenie habe ich die Beatles Biografie von Davies verschlungen Das Exemplar der Warendorfer Stadtbcherei befand sich streckenweise fter auf meinem Nachttisch als im Bchereiregal Und das, obwohl die Band zu der Zeit schon seit ber 10 Jahren nicht mehr existierte Da ich die Musik der Beatles nach wie vor liebe, habe ich mir zugegeben auch aus nostalgischen Grnden jetzt das Update von 2002 gekauft Nach der etwas langen Einleitung stellte sich auch sogleich das Gefhl der Vertrautheit ein.Doch etwas war anders Viele Fakten von damals scheinen in spteren Biografien, die mit grerer persnlicher Distanz des jeweiligen Autors entstanden, korrigiert worden zu sein Zumindest in der deutschen bersetzung liest sich der Sprachduktus von Davies zudem streckenweise recht naiv Was damals die sicher tiefschrfendste Biografie der Band war, wirkt heute teilweise recht oberflchlich Auf die Songs wird nur selten eingegangen, vielmehr liegt ein starker Fokus auf dem Alltag der Beatles, inklusive einiger Trivia, die heute irgendwie nicht mehr relevant erscheinen Dabei ist mir allerdings bewusst, dass nicht die best agers von 2013 die Zielgruppe des Autors sind, sondern die Fans von 1966.Als Zeitdokument und auch als Einstieg in die Welt der Beatles ist das Buch nach wie vor hochinteressant, aber was den Informationsgehalt anbelangt, sollte man nicht die Enthllung der absoluten Wahrheit ber die Fab Four erwarten, auch wenn dies durch den Untertitel Die einzig autorisierte Biographie suggeriert wird. Eine Top Biographie , die einen in die Zeit der Beatlemania f hrt Man hat zum Teil das Gef hl man lebt diese zeit Live mit Ein Buch das einen mehr als fesselt. Als alter und ungebrochener Fan ist es eigentlich eine Pflichtlekt re, ohne daraus nun doch noch extreme Kracher aus demLeben der Vier zu erwarten Die Bebilderung ist sehr gut und auch die geraffte episodenhafte Darstellung jedes Einzelnen gef lltmir sehr gut, kurzweilig und hinreichend am sant. Meine Enkeltochter ist gl cklich da es sich da um ein wirklich umfassendes Werk handelt