download Textbooks Die berühmtesten Dichter und Schriftsteller Europas (marixwissen)Autor Katharina Maier – Albawater.co

Schriftsteller und Dichter pr gen unsere Kultur, unser Denken, unser Reden, unser Sein Die Namen bedeutender Poeten f hrt jeder im Mund Aber wer genau war Charles Baudelaire Warum ist Mary Shelleys Frankenstein zu einem modernen Mythos geworden Was hat Dantegeschrieben Und was machte William Shakespeare zum Inbegriff des Dichters Das vorliegende Buch geht solchen Fragen nach, indem es die ber hmtesten europ ischen Dichter und Schriftsteller der Neuzeit vorstellt und ihr Leben, ihre literarische Bedeutung und ihre vielf ltigen Beitr ge zu unserer Alltagskultur beleuchtetVorstellung der ber hmtesten europ ischen Schriftsteller und Dichter der Neuzeit Fehlendes band aus der Reihe kein Nachdruck aus dem Verlag Meine vorangegangene Rezension, hier an Ort und Stelle, betraf Max Frisch und dessen Stiller Finde ich hier ber etwas im vorliegenden Die ber hmtesten Dichter und Schriftsteller Europas von Katharina Maier Keineswegs Denn der ber hmte Schweizer Max Frisch firmiert in der Reihe matrix wissen der Frankfurter Rundschau als Deutscher Und weil die sterreicher, auch die Schweizer so auch Max Frisch als Deutsche in der Schwesterausgabe Die gro en deutschen Dichter und Schriftsteller ihre Ber cksichtigung fanden, haben sie bei den ber hmtesten Dichtern und Schriftstellern Europas keinen Einlass gefunden.Die Sortierung ist nicht alphabetisch, sondern chronologisch Es beginnt mit Dante Alighieri und endet mit P ter Esterh zy Dazwischen liegen zweiundsechzig weitere bedeutende europ ische Poeten und Erz hler Das lexikonartige B chlein geht, so der herausgebende Verlag, Fragen nach, in dem es die ber hmtesten europ ischen Dichter und Schriftsteller der Neuzeit was nicht ganz stimmt bei Dante Alighieri, Francesco Petrarca und Giovanni Boccaccio vorstellt und ihr Leben, ihre literarische Bedeutung und ihre vielf ltigen Beitr ge zu unserer Alltagskultur beleuchtet Die Verfasserin Katharina Maier erg nzt, das vorliegende Buch verst nde sich als ein Mosaik des Dichterruhms Es findet seinen Sinn und Zweck im R hmen der ber hmten Dichter und Schriftsteller Bisschen viel Ruhm auf einmal.Die Lieblinge des Rezensenten und wie Katharina Maier sie beschreibt Francesco Petrarca der Liebesdichter ist, neben den schon genannten Dante Alighieri und Giovanni Boccaccio, einer der tres corone , der drei literarischen Kronen , der italienischen Renaissance Er, ein leidenschaftlicher Anh nger der Idee einer Wiedergeburt des m chtigen Roms, r ckte das sch pferische Individuum in den Mittelpunkt seines Schreibens Bei ihm und seiner Liebeslyrik, dessen dominierende Form die des Sonetts ist, wird die Frau sukzessive entpersonalisiert und zu einem Symbol der Treue, Hoffnung und Liebe Miguel de Cervantes der Ritter von der traurigen Gestalt und sein Siegeszug durch die Weltliteratur Cervantes wird heute, als der gr te Schriftsteller des sogenannten Siglo de Oro dem goldenen Zeitalter der spanischen Literatur angesehen Sein Don Quijote wurde schnell ein gesamteurop ischer Erfolg Die Geschichten der gro en Abenteuer von denen der Kampf mit den Windm hlen, die der Don f r Riesen h lt, das ber hmteste ist sind bekannt Sie handeln von einem problematisierten Protagonisten anstatt eines idealisierten Helden, und reflektiert innerhalb des Textes ber das Erz hlen selbst Don Quijote wird somit zum ersten Roman der Literaturgeschichte, der sich dezidiert seiner selbst bewusst ist Aleksandr Pu kin der Dichter Russlands und seiner selbst Im Alter von zw lf Jahren wurde der junge Aleksandr auf das neu gegr ndete Lyzeum Carskoe Selo geschickt, dorthin, wo in den Jahren und Jahrzehnten danach noch viele liberale Intellektuelle Russland ihr R stzeug f rs Dichten und Denken erhielten Pu kins Gesamtwerk ist derart extensiv, so dass Katharina Maier es nur mit einigen Schlaglichtern beleuchten konnte Dabei fehlen darf nat rlich nicht, Maier nannte ihn Pu kins opus magnum, der Versroman Eugen Onegin Nicht nur die Gestalt Onegins selbst der, gelangweilter und phlegmatischer Adliger, der er ist, den Prototyp des berfl ssigen Menschen konstituiert, welcher die zuk nftige russische Literatur pr gen sollte , sondern auch die brigen Haupt wie Nebenfiguren scheinen wie aus dem Leben gegriffen Umberto Eco der Zeichensetzer der von Katharina Maier als aktiver Gegenspieler von Silvio Berlusconi titulierte, geh rt als Autor gro er postmoderner Romane zu den literarischen Gr en Europas Einige Buchbesprechungen des hier rezensierenden Lesefreundes, darunter die seiner gro en Romane Der Name der Rose und Die Insel des vorigen Tages, befinden sich bereits hier in den Quellen des enhaften Buchh ndlers Als Semiotiker, der er von Haus und Wissenschaft aus ist, spielt damit und formt Eco seine teilweise schon sehr berbordenden Romanhandlungen Die Lehre der Zeichen beruht auf der Grundannahme, dass wir die Welt nicht unmittelbar, sondern immer nur ber Zeichen vermittelt erfahren , schreibt nicht Eco, sondern Katharina Maier Die Wahrheit kann man also nie tats chlich erkennen wie William von Baskerville, der sich kriminalistisch, d.h zeichendeutend, bet tigende Franziskaner aus Der Name der Rose immer wieder deutlich macht.Die Struktur der Vorstellungen wird durchgehend eingehalten a Geburts und Todesjahr b ein Jingle oder Leitsatz, wie z.B The Modern Prometheus Der moderne Prometheus Die Mythosbildnerin bei Mary Shelley c Einleitender Vorgeschmack d Lebenslauf, in dem auch nochmals auf die bedeutendsten Werke eingegangen wird e Aufz hlung der jeweils wichtigsten Werke.William Shakespeare selbstverst ndlich , Moli re und Voltaire, Jane Austin, Honor de Balzac, Victor Hugo und Lev Tolstoi stehen neben Selma Lagerl f, Virginia Woolf, Nikos Kazantakis, George Orwell, Samuel Beckett und Imre Kert z Sie repr sentieren nur eine kleine Auswahl all derer, denen eine entsprechende Mayer sche Kurzvorstellungen zuerkannt wird.Das Buch Die ber hmtesten Dichter und Schriftsteller Europas ist zum Einstieg und berblickverschaffen hervorragend geeignet Es liefert in acht mal acht Autorenportr ts , wie Katharina Maier schreibt, vierundsechzig Steinchen eines Panoramas der neuzeitlichen europ ischen Literatur, das auf Vielf ltigkeit ausgerichtet ist.