Kostenlos epub Am liebsten hätten sie veganes Theater. Frank Castorf - Peter Laudenbach: Interviews 1996–2017 – Albawater.co

Mit seinem Theater gegen den Konsens hat Frank Castorf die Berliner Volksb hne am Rosa Luxemburg Platz berJahre zu einem der radikalsten K nstlertheater Europas mit weltweiter Ausstrahlung gemachtwurde dieses sthetisch politische Experiment durch eine Entscheidung der Berliner Kulturpolitik und die bergabe des Hauses an einen Kurator vorl ufig beendetInInterviews ausJahren kann man Frank Castorf beim Denken zusehen Der wichtigste Regisseur des deutschen Gegenwartstheaters spricht ber seine Arbeit, ber seinen Blick auf Dostojewski, Heiner M ller, Malaparte, Jelinek, Tschechow, Brecht, Artaud, Goethe, Tarantino und Jakob Michael Reinhold Lenz, ber das gentrifizierte Berlin und die Illusionen der politischen Korrektheit Das Mittelschichtsbewusstsein vom Prenzlauer Berg mit dem Gef hl, uns kann nichts passieren, ist vielleicht nur ein Zwischenstadium 12 Interviews mit Frank Castorf aus 21 Jahren versammelt dieser Band, AM LIEBSTEN H TTEN SIE VEGANES THEATER einmal fast chronologisch durch viele Volksb hnenjahre Das erste Interview Berlin liegt am Meer, ab Seite 7 ist zugleich das neueste November 2017 Das Buch beginnt mit dem Ende Das Ende der Volksb hne ist bereits vorbei, Castorf probt am BE LES MISERABLES, in einer Woche ist Premiere Frank Castorf rechnet nicht nur mit den Kulturpolitikern der Hauptstadt ab mit denjenigen, die die Fehlentscheidung ber seine Nachfolge an der Volksb hne zu verantworten haben , sondern auch mit Politik, Gesellschaft und Theaterlandschaft In einer klaren, verst ndlichen Sprache ohne irgendetwas zu besch nigen Nach dem Abgang von Castorf und Peymann in Berlin findet man heute keine Intendanten mehr, die die Mi st nde so deutlich benennen Politisch korrekte Meinungen dienen nur zur Stabilisierung der eigenen Lebensqualit t Das hat nicht einmal die Kraft, die fr her die Kirchen hatten, n mlich tats chlich zu helfen Es reicht h chstens noch zum Ablasshandel, um sich im eigenen Wohlstand noch etwas besser und rundum wohlzuf hlen , Seite 22.Im Buch kommt auch zur Sprache endlich einmal die N he von Castorf zu Peter Stein die Arbeiten von Castorf und Stein sind nur auf den ersten Blick unterschiedlich, schaut man als Zuschauer jedoch l nger bzw fters hin, dann gibt es eine sehr gro e Schnittmenge auf die Frage im Interview nach Peter Stein Damit sind Sie und Peter Stein als alte Reaktion re ziemlich weit von g ngigen Trends entfernt sagt Castorf u.a Sie haben v llig recht, die N he ist sehr viel deutlicher als die Unterschiede., Seite 18.Dieser Interview Band endet jedoch mit einem Bert Neumann Interview aus dem April 2015 also kurz vor seinem Tod Ich berlege, ob ich ein Tattoo Studio aufmachen soll, ab Seite 123.Noch einmal Volksb hne am Rosa Luxemburg Platz dass es sie nicht mehr gibt, kann ich noch immer nicht verstehen J Fromholzer